Quasi ein „Januskript“

Wie Janus zeigt zuweilen mein Gedicht
Seines Verfassers doppeltes Gesicht:
Die eine Hälfte des Gesichts ist lyrisch,
Die andere hingegen fast satirisch.
Zwei Seelen wohnen, ach, in mir zur Miete
– Zwei Seelen von konträrem Appetite.
Was ich auch brau in meinem Dichtertopf,
Stets schüttelt Janus einen halben Kopf;
Denn, was einst war, das stimmt uns meistens lyrisch,
Doch das, was ist, zum großen Teil satirisch.

Gelesen von / lu par Mascha Kaléko
Es dauert vielleicht ein paar Sekunden, bis die Tondatei
ganz geladen ist.
Il prendra peut-être quelques secondes à télécharger le
fichier audio complet.

Mascha Kaléko